16 Palästinensische Bürgermeister zu Gast in Xanten

Xanten. 16 palästinensische Bürgermeister befinden sich derzeit auf einer Studienreise und werden am Donnerstag, 30.11.2017, auch in Xanten zu einem Kurzprogramm erwartet. Die Delegation wird im Rahmen einer Studienreisem begleitet von Mitarbeitern der GIZ in Ramallah, der SKEW in Bonn und einem Dolmetscher einer Studienreise und im Rathaus Xanten am Donnerstag, den 30.11.2017 im Ratssaal von Xantens stellvertretenden Bürgermeister Rainer Groß empfangen.

Jehad Khair, neu gewählter Bürgermeister der Partnerstadt Beit Sahour wird bis Sonntag in Xanten verweilen und lernt während seines ersten Aufenthalts die Sehenswürdigkeiten der Xantener Stadt und bei einer Rundfahrt Xantens Dörfer und die ländlichen Strukturen, wie das Xantener Gymnasium, sowie die Beit Sahour Straße als auch ein Besuch des Xantener Weihnachtsmarktes näher kennen. Mit diesen Begegnungen will die Stadt Xanten die Freundschaft erweitern und stärken . können.

Info:
Die Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) bei Engagement Global organisiert im Rahmen ihrer Kooperationsvereinbarung und gemeinsam mit dem Reformprogramm zur Kommunalentwicklung (LGRP) der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Palästina vom 27. November bis 1. Dezember 2017 diese Studienreise für die neu gewählten Vorstandsmitglieder des palästinensischen Kommunalverbandes APLA (Assosiation of Palestinian Local Authorities) nach Deutschland.
Die Studienreise verfolgt das Ziel, den Vorstandsmitgliedern einen Eindruck über das System kommunaler Selbstverwaltung / kommunaler Spitzenverbände in Deutschland, sowie einen Austausch zu diesem Themenfeld mit kommunalen Praktikern aus Deutschland zu ermöglichen. Fokus der Reise ist die technische Ebene.

blog comments powered by Disqus
FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin