• Regionales

  • 1

Endspurt und Sternfahrt beim Stadtradeln 2017

Zum Abschluss der Stadtradel-Zeit starten die Rheinberger Radler*innen am Samstag, den 30.09.2017 um 12.00 Uhr zu einer 24 km langen Fahrradtour über Ossenberg, Borth, Alpen und durch die Leucht nach Kamp-Lintfort. Dort wird auf der Bühne vor dem EK3 ab 14.00 Uhr der Moderator Manni Breuckmann das gemeinsame Stadtradeln im Kreis Wesel kommentieren und dazu den Landrat, die anwesenden Bürgermeister und Stadtradel-Stars der teilnehmenden Städte und Gemeinden befragen. Treffpunkt zur Abfahrt ist das Stadthaus Rheinberg, Kirchplatz 10.

Stadtradeln im Kreis Wesel
Zeitgleich mit Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Vluyn, Sonsbeck, Voerde und Xanten radelt Rheinberg vom 10. – 30.September 2017. In einem Lokalderby wetteifern die Kommunen, wo die fahrradaffinsten Radler*innen wohnen. Momentan liegt Rheinberg hinter Hamminkeln und vor Voerde auf Platz 2.

Wie immer beim Stadtradeln geht es um das Fahrradfahren im Alltag: Auf dem Weg zur Arbeit, zum Kindergarten oder zur Schule, beim Einkauf, Familienbesuch oder im Urlaub, jeder Weg wird im Radelkalender eingetragen und am Ende der dreiwöchigen Aktionszeit kommen viele Kilometer zusammen. Das Fahrrad als normales Verkehrsmittel bringt vielen Menschen Vorteile: sie bewegen sich, fördern so ihre Gesundheit und Kondition, sind schnell auf direkten Wegen unterwegs und finden eine Abstellmöglichkeit direkt am Ziel. Viele Kurzfahrten mit dem Auto werden so vermieden, es gibt weniger Abgase, Lärm und Parkplatzdruck in unserer Stadt.
Für Rheinberg fahren können alle, die hier wohnen, arbeiten, die Schule oder einen Kindergarten besuchen, eine Ausbildung absolvieren oder in einem Verein aktiv sind. Unter www.stadtradeln.de/Rheinberg kann sich jede*r online registrieren und noch bis zum 7. Oktober im Radelkalender die Fahrradkilometer eintragen. Papierlisten für Familien, Gruppen und Einzelradler*innen liegen wie immer im Stadthaus Rheinberg aus.

Wer gewinnt dabei?
Klima, Umwelt und die Lebensqualität profitieren und somit letztendlich wir alle. In diesem Jahr wird der Klimaschutzpreis von Innogy für die erfolgreiche Teilnahme von Gruppen, Betrieben, Kindergärten und Klassen der Grund- und weiterführenden Schulen beim Stadtradeln ausgelobt. In jeder Kategorie gibt es drei Geldpreise zu gewinnen. Die eifrigsten Einzelradler*innen und die fleißigsten Schulen erhalten eine Urkunde vom Bürgermeister.
Rückfragen bitte an Nicole Weber F. Santos von der Stadt Rheinberg, Tel: 02843/171-498 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

blog comments powered by Disqus
FacebookMySpaceTwitterGoogle BookmarksLinkedin