• 1
  • 2
  • 3

Tag der Berufe bekommt einen digitalen Ableger

Tag der Berufe in der Gesamtschule XantenXanten.Gemeinsam mit der Willi-Fähmann-Gesamtschule veranstaltet die Stadt Xanten jährlich eine regionale Ausbildungsplatz- und Berufsinformationsbörse, den Tag der Berufe. Rund 50 Betriebe aus Xanten und der Region informieren jährlich im Rahmen einer Messe in den Räumlichkeiten der Gesamtschule über verschiedene Berufsbilder sowie Ausbildungs- und Praktikumsangebote. In den vergangenen 2 Jahren konnte der Tag der Berufe zum Bedauern vieler Schülerinnen und Schüler und der teilnehmenden Unternehmen pandemiebedingt nicht durchgeführt werden. Aus diesem Grund wurde nun ein digitales Format entwickelt, welches ganzjährig als Informationsquelle im Berufswahlunterricht sowie bei der Suche von Ausbildungs- und Praktikumsplätzen zur Verfügung steht. Hierfür wurden Firmenpräsentationen erstellt, die über die Internetseite der Stadt Xanten ( www.xanten.de/firmenprofile ) abrufbar sind und als Recherche- und Informationsquelle allen Interessierten in Xanten und der Region zur Verfügung stehen.

Der digitale Ableger konnte im Rahmen des „add-on“ Projektes des N.U.R.E.C. Institute e.V. realisiert werden. Das Projekt „add- on“ bietet kostenfreie Weiterbildungs-, Beratungs- und Serviceangebote für kleine und mittelständische Unternehmen aus der Region Niederrhein an. „Die Projektmitarbeitenden sind auf mediendidaktische und medienzentrierte Vermittlung – besonders in der Pandemie-Zeit – spezialisiert und unterstützen bei der Akquise von jungen Menschen in die Ausbildung.“ Anne Stapf, Projektleiterin bei N.U.R.E.C. Institute e.V.. „Unsere Angebote sind mit keinen Kosten für die teilnehmenden Unternehmen verbunden. Bei Interesse erstellen wir gerne weitere Präsentationen für KMU Betriebe aus Xanten und der Region.“ Alexa Willems, Projektleiterin bei N.U.R.E.C. Institute e.V.. „Der Tag der Berufe ist seit vielen Jahren die etablierte Ausbildungsplatz- und Berufsinformationsbörse an unserer Schule. Der Vorteil der digitalen Plattform liegt ganz klar in der Möglichkeit, die Firmeninformationen gezielt im Unterricht einsetzen zu können.“ Tanko Scholten, Lehrer und Koordinator für den Tag der Berufe an der Willi-Fährmann-Gesamtschule. „Die Betriebe in der Region stehen im Wettbewerb um die Fachkräfte von morgen. Für 2022 planen wir wieder einen Tag der Berufe als Präsenzveranstaltung, denn ganz digital geht es einfach nicht.“ Christian Boßmann, Wirtschaftsförderer der Stadt Xanten. Weitere Informationen erhalten interessierte Betriebe bei Wirtschaftsförderer Christian Boßmann, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Telefon 02801 / 772330.

Foto: Hintere Reihe, v.l.n.r. Christian Boßmann (Stadt Xanten), Nolwen Nowottny , Frank Pieper (Schulleiter Willi-Fähmann- Gesamtschule), Tim Köhlitz
Vordere Reihe, v.l.n.r. Alexa Willems, Anne Stapf (beide N.U.R.E.C. Institute e.V.), Mariella Hülsmann, Shana Krause, Fabian Mohr
Selfie-Fotografin v.r.: Fabienne Berger