Atem-Training unter fachmännischer Anleitung im Solegarten St. Jakob

Die Atemtherapeutin Beate Wargalla und Petra Arndt, Vorsitzende der Deutschen Atemwegsliga e.V. begleiten eine Selbsthilfegruppe der Deutschen Atemwegsliga e.V. auf dem „Kevelaerer Atemweg“ im Solegarten St. Jakob.Kevelaer. Der „Atemweg“ ist ein Angebot an alle Menschen, ob mit Lungenerkrankung oder gesund, für ein Atem-Training unter fachmännischer Anleitung. Insgesamt zwölf Stationen laden zum Atmen und Erholen ein. Kurz nach der offiziellen Eröffnung des „Kevelaerer Atemweges“ durfte Verena Rohde, Abteilungsleiterin „Tourismus & Kultur“ der Wallfahrtsstadt Kevelaer eine Selbsthilfegruppe der Deutschen Atemwegsliga e.V. am neuesten Anziehungspunkt im Solegarten St. Jakob begrüßen.

Die Gruppe wurde von der Atemtherapeutin, Heilpraktikerin und Diplompädagogin Beate Wargalla und Petra Arndt, Vorsitzende der Deutschen Atemwegsliga e.V. entlang der zwölf Stationen begleitet. Unter der Anleitung von Beate Wargalla und Vorführung der Videoinhalte, die per QR-Code an jeder Station abrufbar sind, konnten die Teilnehmer verschiedene Atem- und Sportübungen ausführen. Der „Atemweg“ in Verbindung mit dem Gradierwerk war eine berei-chernde Erfahrung für alle Anwesenden, eingebettet im schönen Sol-egarten St. Jakob, der zusätzlich zum Verweilen einlädt.
Weitere Informationen zur Deutschen Atemwegsliga e.V. sind auf der Internetseite www.atemwegsliga.de abrufbar

 

Foto: Wallfahrtsort Kevelaer