• Regionales

  • 1

"Harmonie" erzupft 2. Platz

Mandolinenorchester Harmonie nach dem WettbewerbDinslaken. Der Mandolinenverein „Harmonie“ Dinslaken-Barmingholten 1931 e.V. gastierte anlässlich der Teilnahme am 11. Internationalen Wettbewerb für Zupforchester in Jülich-Koslar. In der Bürgerhalle Jülich-Koslar wird dieser Wettbewerb alle 5 Jahre durch das ansässige Mandolinenorchester Rurtal 1928 Koslar e.V. ausgerichtet. In diesem Jahr stellten sich insgesamt 11 Mandolinenorchester aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden der fachmännischen Jury, der Prof. Dieter Kreidler (ehem. Dekan an der Hochschule für Musik und Tanz Köln - Standort Wuppertal), Dominik Hackner (Bund Deutscher Zupfmusiker) und Annemie Hermans (Orchesterleiterin in Stein/NL) angehörten.

Beim Vortrag der Orchester wurden Werktreue, Interpretation, instrumentales Können, Zusammenspiel, Dynamik und Rhythmik bewertet. Es durfte maximal 20 Minuten gespielt werden und eines der beiden vorgetragenen Werke musste der "Neuen Musik/Zeitgemäßen Spielmusik" zuzurechnen sein. Die „Harmonie“ konnte mit den Stücken „Sinfonia en Sol Majeur“ von Carlo Cecere und „Tocccata“ von Peter Sommer das Publikum und die Jury über-zeugen. Die umfangreiche und intensive Probenarbeit machte sich bezahlt. Das Mandolinenorchester „Harmonie“ Dinslaken-Barmingholten erreichte mit 19,5 Punkten eine sehr gute Bewertung und damit einen 2. Platz.

Weitere Informationen rund um das Mandolinenorchester Dinslaken-Barmingholten unter www.mvh-dinslaken.de.