• Regionales

  • 1

Gründung von "Xantener für Xantener" startet mit Fest in Xantens Mitte

 Dirk Overhage (Round Table), Bürgermeister Thomas Görtz, Christian Sychla (Round Table), Alfred Glander (Rotary Club), Giovanni Malaponti (Sparkasse), Wilhelm van gen Hassend (Stiftung Niederrheinischer Bürger) v.l.Xanten. Gemeinsam wollen die beiden Serviceclubs Rotary Club Xanten und Round Table Niederrhein am kommenden Sonntag, 26. Mai, dem Tag der Europawahl, die Stiftung "Xantener für Xantener" gründen. Im Rahmen der vermeintlich "größten Kaffetafel am Niederrhein" auf dem Xantener Markt will das Club-Duo as Grundungskapital erwirtschaften. Gefeiert wird die Stiftungsgründung in Xantens Mitte von 12 bis 17 Uhr und dafür hat man sich auch etwas einfallen lassen. "De Frau Kühne", Kabarettistin und Xantener Urgestein wird mit ihrem niederrheinischen Charme den guten Zweck unterstützen. Für die gute Sache engagieren sich zudem überregionale Firmen. „Schalke-Boss Clemens Tönnies sowie die Chefs von Veltins und Rheinfels Quelle werden kommen“, sagt Alfred Glander. Zudem sorgen DJ Tacit, das Jazz-Duo Muckefuck und die Dudelsack-Band ‚German Lowland Drums & Pipes’ für gute Unterhaltung.

Der Erlös der Speisen und Getränke wird komplett der neuen Stiftung zugute kommen, das kündigten die beiden Clubs bei gemeinsamen Gespräch an. "Der Stiftungszweck ist sehr umfassend, so dass es kaum ein gemeinnütziges Projekt gibt, was nicht unterstützt werden könnte", so Christian Sychla, Präsident des Round Table 158 Unterer Niederrhein. Ein sechsköpfiges Kuratorium entscheidet, welches Projekt jeweils unterstützt wird. Xantener können sich hierzu an Vertreter beider Clubs wenden und sich mit ihrem Projekt bewerben. Voraussetzung ist, dass es sich um ein Projekt in Xanten handele.
„Wenn sich Xantener für Xantener engagieren, ist das immer unterstützenswert“, sagte Bürgermeister Thomas Görtz und betont, dass die Stadt das Projekt sehr begrüßt und stellt hierfür die Marktbühne zur Verfügung. Auch zahlreiche Unternehmer aus dem Xantener Umfeld unterstützen das Vorhaben.

"Die Speisen und Getränke für die Veranstaltung werden von den Herstellern gestiftet und die Gastronomen wollen sogar eigenes Personal mitbringen, ohne dafür etwas in Rechnung zu stellen", sagte Alfred Glander, Präsident des Rotary Clubs in Xanten. Deshalb könnten sie die Speisen und Getränke an diesem Tag auch zu „moderaten Preisen“ anbieten´.
Es wird an diesem Tag eine Verlosung geben, als Hauptpreis gibt es  hierbei einen Mazda 2. 5000  Lose zum Preis von je drei Euro sollen verkauft werden . „Es wird also auf jeden Fall jemand mit dem Auto nach Hause fahren.“, so Alfred Glander vom Rotary Club.  Lose gibt es im Autohaus Schnickers, an der Rheinfähe Xanten, in der Wohnwelt Geenen, bei Kreutz und Partner und über den Rotary- sowie den Round-Table-Club.

12.05.2019 (ps)