• Xanten

  • Sonsbeck

  • Alpen

  • Emmerich

  • Kleve

  • Wesel

  • Straelen

  • Dinslaken

  • Geldern

  • Goch

  • Weeze

  • Rees

  • Moers

  • Neukirchen-Vluyn

  • Kevelaer

  • Kamp-Lintfort

  • Kalkar

  • Kranenburg

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18

Stiftsmuseum öffnet wieder

Heilige Helena aus der Zeit um 1535/1540Xanten. Die Zeit des Wartens ist vorbei! Das Stiftsmuseum Xanten öffnet ab Mittwoch um 10 Uhr wieder seine Türen. Endlich ist das Eintauchen in echte Erlebnisräume wieder möglich. Und das bei freiem Eintritt bis Ende Mai! Besucher können sich auf spannende Reisen durch die Zeit begeben und abwechslungsreiche Schätze bestaunen. Man schreitet über den tausend Jahre alten Mosaikboden und begibt sich zu den funkelnden Kästchen für Reliquien.

Die Reise geht vorbei an Urkunden und Bauakten aus dem Mittelalter. Im Raum mit den farbigen Skulpturen aus Holz trifft man auf Heilige, die gleichsam aus ihrem bewegten Leben erzählen. Man erfährt alles über die feinen „Sonntagskleider“ für den Gottesdienst. Diese Gewänder bestehen aus kostbaren Stoffen, die mit Heiligenfiguren verziert sind. Bücherfreunde finden schwere Handschriften aus Pergament mit Ledereinbänden und auf Papier gedruckte Werke, die oftmals noch künstlerisch bemalt wurden. Ein Museumsbesuch lohnt sich auch wegen besonders herausragender Einzelstücke: etwa die Urkunde zur Erhebung der Stadt Xanten von 1228 oder die einzige bekannte Zeichnung des alten Xantener Rheintors.

Das Stiftsmuseum freut sich auf reiselustige Besucherinnen und Besucher. Die zur Zeit geltenden Verhaltensregeln zum Schutz vor Ansteckung sind auch im Stiftsmuseum zu beachten. Weitere Informationen unter www.stiftsmuseum-xanten.de

 

Wir haben bereits in der Vergangenheit über das Stiftsmuseum Xanten berichtet, weitere Veröffentlichungen finden Sie HIER