• Xanten

  • Sonsbeck

  • Alpen

  • Emmerich

  • Kleve

  • Wesel

  • Straelen

  • Dinslaken

  • Geldern

  • Goch

  • Weeze

  • Rees

  • Moers

  • Neukirchen-Vluyn

  • Kevelaer

  • Kamp-Lintfort

  • Kalkar

  • Kranenburg

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18

Vom Kaddisch zu Chanukka

Offene Führung zu jüdischen Riten und ihrer Symbolik Emmerich am Rhein. „Denk`mal!“ – so die Aufforderung des infoCenterEmmerich zu einem Rundgang auf dem jüdischen Friedhof in Emmerich am Rhein. Nach wie vor gehen Juden und Nichtjuden nicht selbstverständlich miteinander um. Die Führung „Vom Kaddisch zu Chanukka“ soll eine Brücke sein. Hierbei geht es nicht nur um die Symbolik auf den Grabsteinen, sondern auch um einen Zugang zu Riten und Bräuchen der Juden. Im Besonderen werden Bereiche angesprochen wie die Bedeutung des Kaddisch (einem Hymnus auf die Größe Gottes, der trotz Leid und Trauer weiter verehrt wird) bis zu Chanukka, dem Einweihungsfest des Tempels. Grabsteine sind Zeichen am Wege und zu kewert awot kommt man zur „Jahreszeit“ oder zu den hohen Feiertagen im Herbst, um der Vorfahren zu gedenken.

Jüdische Riten – anders, aber nicht fremd! In diesem Sinne lädt das infoCenterEmmerich zu einem Rundgang in Ehrfurcht vor der ewigen Ruhe der verstorbenen Juden ein. „Die Lichter von Chanukka sind wie „Hände aus Licht“, ausgestreckt zum friedlichen Dialog.“

Die Führung findet statt am Sonntag, den 24. November 2013 um 15 Uhr. Der Treffpunkt ist der jüdische Friedhof, Wassenbergstrasse (Nähe Getränkemarkt). Es wird um eine Kopfbedeckung gebeten! Die Führung dauert ca. 90 Minuten und kostet sieben Euro pro Person. Anmeldung und weitere Informationen in der Tourist Information unter 02822-931040.