• Veranstaltungen

  • 1

Paddy Kelly singt am 2. Oktober 2016 im Xantener Dom

Michael Patrick Kelly geht mit Spiritual-Album „RUAH“ auf Charity-Tour und macht Station im Xantener Viktor Dom. Mit seinem kommenden Album „RUAH“ hat Michael Patrick Kelly gewagt, was in der europäischen Pop/Rock-Musikbranche absolute Rarität geworden ist. In den USA scheint es selbstverständlich, dass quer durch die Genres der Musik Gebete in Songtexten landen, oder Menschen ihr Leid, ihre Freude und Liebe zum Good Lord up above hinauf singen. Das haben Frank Sinatra, Elvis Presley, Johnny Cash getan, wie auch Bob Dylan, Bob Marley, Bruce Springsteen, U2, Prince, und selbst Beyoncé haut dann und wann einen Gospel raus. Udo singt „Lobe den Herrn“, die Hosen „Großer Gott“? Undenkbar. Seitdem in Deutschland Pop- und Rockmusik gespielt wird, umgeht man das Thema Gott wie eine Gletscherspalte.

Mit den Spiritual-Songs von „RUAH“ schaut Michael Patrick Kelly nicht bloß über deren Rand, sondern schmeißt sich ungebremst hinein. Man hört, warum er das kann: Er hat in seinen sechs Jahren in der Stille eines französischen Klosters diesen Abgrund als Grund erfahren, und hat seine Songs von der Tiefe dieser Erfahrung modellieren lassen. Das Ergebnis ist unvergleichbar beeindruckend und lässt uns endlich teilhaben an einer Beziehung, die das ewige „Boy meets Girl“ um eine ganze Dimension überschreitet. Jetzt bringt der Singer-Songwriter diese Musik dorthin, wo sie geboren ist: in ausgewählten Kathedralen und Kirchen geht er im Herbst 2016 auf Tour.

Die stimmungsvollen Abende der „RUAH Charity & Peace Tour“ bestehen aus jeweils einem ca. 90-minütigen Benefiz-Konzert, gefolgt von einer Friedensandacht, zu der für alle der Eintritt frei ist. Bei dem knapp dreistündigen Abendprogramm (inklusive Pause) wird Michael Patrick begleitet von seiner Live-Band. Zusätzlich zu den Spiritual Songs von RUAH werden auch manche Lieder von seinem letzten Album HUMAN, wie auch ein paar alte Kelly-Klassiker zu hören sein.

Die Tour findet in Kooperation mit Caritas International und dem Bonifatiuswerk statt. Ein Teil der Ticketerlöse wird verschiedenen Hilfsprojekten zugute kommen. Darunter das von Michael Patrick Kelly selbst initiierte und seit einigen Jahren geförderte Hilfsprojekt gegen den Hunger in Äthiopien in Zusammenarbeit mit Caritas International. Des Weiteren gehen die Erlöse über das Bonifatiuswerk direkt an die Fazenda da Esperança (ein vom Bonifatiuswerk getragenes Wohnprojekt für ehemalige Drogen- und Alkoholabhängige in Brandenburg).